Geizig zahlt zweimal

Bewohner der USA Dscharad Karr war fur die Falschung der Banknoten verhaftet, nachdem versucht hat, ins Geschaft den Drucker abzugeben, in dem das falsche Geld blieb, teilt KorrespondenT.net mit der Verbannung auf The Chippewa Herald mit.

Der Zwischenfall ist in der Stadt Lejk Chejli, den Bundesstaat Wisconsin geschehen. Die des Zwischenfalles landenden Wachter der Ordnung haben gesehen, wie 37-jahriger Dscharad Karr bei den Verkaufern fordert, das Geld fur den Drucker zuruckzugeben, den er vor einiger Zeit angeblich gekauft hat. Dabei konnte er nicht bestatigen, dass der Apparat in Walmart wirklich erworben war.

Bei der ausfuhrlichen Betrachtung des Druckers haben die Manager des Geschaftes darin das Blatt mit zwei Kopien stodollarowoj die Scheine aufgedeckt und haben in die Polizei behandelt.

Die Polizisten haben versucht, von Karra der horbaren Erklarungen zu streben, wie die Falschung in seine Einrichtung geraten ist, jedoch konnte er nichts verstandlich sagen.

Eine bestimmte Zeit spater haben die Wachter der Ordnung im Verlauf der Durchsuchung bei Karra noch drei gefalschte 100-dollar- Scheine aufgedeckt. Jetzt beschuldigen den Mann der Gaunerei, der Falschung und des gewaltsamen Widerstands der Verhaftung.

Auch hat es sich herausgestellt, dass sich der Schwindler in der Suche in Zusammenhang mit der Verdachtigung im Einbruchsdiebstahl schon befand.