All posts in Fernsehen

Die Legenden des Mondes

Categories: Fernsehen
Kommentare deaktiviert für Die Legenden des Mondes
Im Moskauer Verlag Vektor ist das neue Buch des Psychologen Larissa Renar die Nacht der Zeit hinausgegangen: die Legenden des Mondes uber die Auswahl, die Schuld und die Liebe.

Larissa Renar – der Autor neben 40 Buchern und die Grunderin die Akademien des Privatlebens mit dreiig Filialen in Russland und ausserhalb ihren Grenzen. Sie sieht die Mission darin, der Welt des Wissens uber die weibliche Energie zuruckzugeben, den Frauen zu werden glucklich zu helfen. In der Akademie gehen die Trainings auf das Offnen des Herzes, die Heranziehung der Liebe, der glucklichen Beziehungen. Larissa halt so: Jeder von uns lebt in jener Welt, die selbst geschaffen hat. Viele Frauen haben eine innere Anlage darauf, dass am Mann schwach oder sie fehlt. Die Welt bestatigt es sofort. Dass bestellt ist, so ist und bekommen. Auerdem leben wir in der isolierten Welt – auer Russland nicht, es gibt Australien, Kanada, China, wo die Masse der interessanten Manner. Die Welt ist der Moglichkeiten voll.

Das Buch Nacht der Zeit verlegt die Leserinnen zu altertumlichem Kreta. Die Hauptheldin – die Priesterin des Tempels des Mondes – fuhrt vor, wie der Mond die weibliche Energie beeinflusst. Das Sujet ist verwirrt: die Hauptheldin wahlt zwischen zwei Mannern. Die Hauptsache hier – dem Mond anvertraut zu werden, und sie wird helfen, sich allem zurechtzufinden! Das wichtige Moment ist eine lunare Planung. Im Buch gibt es den lunaren Kalender und die Beschreibungen jener Schaffen, die man ins notige Datum erfullen muss. Die Praktiker und die Rituale des Neumondes, des Vollmondes, werden der Periode des wachsenden und sich vermindernden Mondes helfen, die Ergebnisse tatsachlich auf allen Gebieten des Lebens zu erreichen.

Also, nicht verschiebend, werden wir uns gerade jetzt bemuhen, die Wunsche abzufassen. Und ist weiter – wir lesen das Buch und zusammen mit der Hauptheldin ist an sich gearbeitet.

Olga Bachlina


Der Kampf mit dem faulen Auge

Categories: Rechnung
Kommentare deaktiviert für Der Kampf mit dem faulen Auge
Die kanadischen Gelehrten haben geholfen, die Sehkraft den Patienten mit ambliopijej (den faule Auge) mit Hilfe des Spieles in tetris zu verbessern. Die Arbeit ist von den Forscher aus der Universitat Makgilla unter Leitung Ophtalmologen Robert Chessa durchgefuhrt, teilt Medportal mit.

Das faule Auge, oder ambliopija – die funktionale Senkung der Sehkraft, bei der eines zwei Augen am Sehprozess fast nicht teilnimmt. Da das Gehirn die Darstellungen nicht gegenuberstellen kann, die von beiden Augen bekommen sind (wird das Bild viel zu verschiedene), die Arbeit einen von ihnen unterdruckt. Aus demselben Grund sehen leidende ambliopijej die Patienten allen flach – das Gehirn kann die raumliche Darstellung bilden, zwei Bilder nur bekommen.

Aller sieht flach und langweilig aus. Wenn Sie versuchen werden, mit der Binde auf einem Auge zu gehen, so werden sehen, dass die Welt beklagenswert wird, – hat Chess erklart.

Ein Grund der Entwicklung ambliopii kann das Schielen, die Weitsichtigkeit, den Astigmatismus, die Katarakta und die Trubung der Hornhaut sein. Fur die Behandlung abmpliopii verwenden okkljusiju (das Zukleben) des gut sehenden Auges sehr oft.

Anstelle der konservativen Methodik haben die kanadischen Gelehrten angeboten, das faule Auge mit Hilfe der Videospiele, insbesondere bei der Hilfe tetrissa zu behandeln. Fur die Teilnahme an der Forschung Chess und haben seine Kollegen 18 Erwachsene abgenommen, die ambliopijej leiden. Aller diese spielten in tetris taglich innerhalb einer Stunde wahrend sechs Wochen. Die Halfte der Gruppe spielte in tetris, beide Augen verwendend – haben sich die Arzte bemuht, das faule Auge zu zwingen, auf den fallenden Figuren gebundelt zu werden, ihre sehr kontrastreich gemacht. Dabei sah das zweite Auge nur den Hintergrund und die unteren aufgebauten Blocke, die uber die herabgesetzte Kontrastwirkung verfugten. Je nach der Verbesserung der Sehkraft die Kontrastwirkung des Hintergrunds und der fallenden Figuren ebneten. Andere Gruppe spielte in tetris, nur ein, das schlecht sehende Auge verwendend.

Infolge des Experimentes wurde die Sehkraft bei der ersten Gruppe der Testpersonen viermal erhoht. Nicht so ist das Spiel, wie das Prinzip ihrer Handlung wichtig. Tetris hat uns den Bahnsteig fur das Training nur gegeben, das die Patienten gern gingen, – hat Chess erklart.