Das Minus 5 Jahre des Lebens

Die Zeit, die vor dem blauen Bildschirm durchgefuhrt ist, nimmt beim Menschen fast funf Jahre des Lebens ab. Zu solcher Schlussfolgerung sind die australischen Gelehrten, nach der Analyse der Tabelle gekommen, die aufgrund der Daten des Nationalen Buros die Statistiker und den Informationen gebildet ist, teilt RBK daily mit.

Jede Stunde, die vor dem Bildschirm durchgefuhrt ist, nimmt 22 Minuten des Lebens beim Menschen ab. Wobei diese Zahl fur die Menschen aktuell ist, ist 25 Jahre alterer. Nach Schatzungen der Gelehrten aus Australien, der Mensch verbringt vor dem Telebildschirm ungefahr sechs Stunden im Tag. Infolge der Berechnungen, war die Schlussfolgerung gezogen: der Fernseher verringert die Lebensdauer auf 4,8 Jahre durchschnittlich.

Fur die Forschung war die Kontrollgruppe der Menschen gebildet, die den Fernseher uberhaupt nicht sehen. Die Ergebnisse des Experimentes haben vorgefuhrt, dass die tagliche Durchsicht der Fernsehsendungen auf den Organismus den Effekt, der dem Band ahnlich ist erzeugt, dass die schadlichen Gewohnheiten, wie das Rauchen, die passive Lebensweise und perejedanije leisten. Ubrigens provoziert der Fernseher die Verfettung wegen der kleinen Aktivitat und des Gebrauches der Imbisse vor dem Bildschirm.

In den vorhergehenden Forschungen, die dem Einfluss des Fernsehers auf den Menschen gewidmet sind, die Gelehrten aus Australien sind zum Schluss gekommen, dass die Durchsicht der Fernsehsendungen Sto zur Entwicklung der Zuckerkrankheit des zweiten Typs, der mit der Verfettung verbunden ist bis vier Stunden im Tag ist. Die Forschung behauptet, dass die sitzende Lebensweise und die ubermaige Durchsicht der Programme zur Entwicklung metabolitscheskogo des Syndroms fuhrt, das mit der ungesunden Lebensweise verbunden ist. Jedoch kann man die Situation korrigieren, die physischen Ubungen wahrend der Durchsicht der Fernsehsendungen erfullend.