Das rosa Haus der Schrecken

Sich offnend in Berlin hat das Haus des Traumes Barbi die deutschen Feministinnen emport. Nach ihrer Meinung, die Villa und seine Innenansichten setzen die schadlichen Stereotype auf.

Wie Spiegel erzahlt, sind die Ringer fur die Rechte der Frauen beabsichtigt, neben dem Puppenhaus in Lebensgroe die Demonstration zu veranstalten und, zu erklaren, dass solche Projekte seksistskuju das Rollenmodell schieben.

Die Berliner Villa Barbi ist vorzugsweise in der rosa Farbe erfullt. Innerhalb des Hauses kann man sehen, insbesondere der riesige Wandschrank, die Kuche fur die Vorbereitung der Rosinenkuchen, das modische Podium und die Szene fur das Karaoke.

Im Artikel wird es bemerkt, dass die Unzufriedenheit vom Haus des Traumes noch bis zu seiner Eroffnung entstanden ist. So war im Marz die Gruppe Occupy Barbie Dreamhouse organisiert. Wie ihre Vertreter erklarten, wollen sie nicht, dass die Madchen Objekt seksistskoj die Propaganda schon im jungeren Schulalter werden. Diese Gruppe zusammen mit der deutschen Gliederung Pinkstinks ist beabsichtigt, die Proteste gegen die rosa Villa fortzusetzen, ubergibt Gaseta.ru.

Die Zeitung Suddeutsche Zeitung nennt dieses Puppenprojekt von der Holle in rosa, und Berliner Zeitung – den rosa Haus der Schrecken.

Das Haus des Traumes mit Barbi wird bis zum 25. August geoffnet sein, wonach das Gebaude in andere europaische Stadte befordern werden.