Der Jugendstil aus dem tanzerischen Dorf

Das israelische Theater des Tanzes Kibbuz, der in der tanzerischen Technik kontemporari arbeitet, verbindend das klassische Ballett und den Jazzjugendstil, hat auf der Szene des Petersburger Aleksandrinski Theaters die neue Vorstellung vorgefuhrt Wenn es uberhaupt vorhanden ist, teilt newsru.com mit der Verbannung auf die Russische Nachrichtenagentur Neuheit mit. Die Vorstellung ist im Rahmen des XV. Internationalen Festivals des modernen Tanzes Open Look gegangen, haben im Presseamt der Besichtigung mitgeteilt.

Die Errichtung des israelischen Theaters des modernen Tanzes Kibbuz wird ein Hauptereignis des Festivals. Auf der Szene des Aleksandrinski Theaters werden sie die Vorstellung If at All ( vorfuhren Wenn es ) uberhaupt vorhanden ist wo die Musik Nine Inch Nails, Massive Attack und Jay-Jay Jochansona verwendet wird, – haben im Presseamt des Festivals gesagt.

Wie im Presseamt bemerkt haben, wird diese Vorstellung in Moskau auf der Szene des Theaters des Namens Jermolowoj vorgefuhrt sein, was der erste Fall wird, wenn das Festival Open Look St. Petersburgs die Grenzen uberschreiten wird.

If At All ist schneller die Theaterhandlung, und nicht tanzerisch im klassischen Verstandnis dieses Wortes. In der Vorstellung gibt es keine Dekorationen und die stilisierten Anzuge: das einzige Mittel des Ausdruckes der Emotionen und der Gefuhle – der Plaststoff der Korper und die Lichterledigung. Der Gesellschaftsfuhrer und ihr standiger Choreograph Rami Bejera hat die Vorstellung geschaffen, in der sich die Bewegungen aus dem klassischen Ballett, der ostlichen Kampfkunste, esoterisch der Praktiker und verschiedener Arten der Tanze harmonisch verbinden. Die Handlung erinnert schamanen- kamlanija, die Bewegungen sind nicht immer schon und grazios, aber fur den Stil kontemporari ist es und unbedeutend, die Hauptsache – die emotionale Spannung, die Ausdruckskraft, die Energetik. Und noch eine der Regeln des Stils – treten die Tanzer barfu auf. In der Vorstellung gibt es keine deutliche Inhaltslinie. Die Zuschauer werden die ersetzenden einander energischen abstrakten tanzerischen Szenen sehen, die jeder auf eigene Art interpretieren kann.

Kibbutz Contemporary Dance Company (KCDC) war von Tanzerin Jegudit Arnon in 1970 in kibbuze Gaaton gegrundet, der in Westliche Galilaa im Norden Israels gelegen ist. KCDC des Stahls einen der fuhrenden Gesellschaften des modernen Tanzes in der Welt und den Organisatoren des Internationalen tanzerischen in der Welt einzigen Dorfes. Kibbuz tritt auf den Szenen der bekanntesten Theater der Welt und bei den fuhrenden internationalen Festivals regelmaig auf. In Moskau sammelten sie schon mehrmals die Anschlage.