Die Buste wie das Werkzeug

In Deutschland die 33-jahrige Frau haben nach der Verdachtigung im Anschlag auf den Mord verhaftet, schreibt korrespondent.net mit der Verbannung auf The Daily Mirror.

Laut den Schlussfolgerungen der Ermittler, ein Werkzeug des Mordes wurde die Buste sloumyschlennizy: die eigenen Bruste anstelle udawki verwendend, versuchte die Frau, den Partner wahrend Sexes zu erdrosseln. Die Anschuldigungen Franziske Chansen haben nach der Klage ihres Partners Tima Schmidta vorgelegt.

So der Betroffene, Franziska hat sich entschieden, von seiner Brust wahrend der sexuellen Spiele, damit totzuschlagen den Tod maximal froh zu machen. Im Bett hat sich die Frau auf den Partner gesetzt, der ihre Bruste begeistert kusste und zu sehr hat spat die Gefahr gefuhlt. Plotzlich hat sie meinen Kopf und mit ganz die Krafte wschala sie in die eigenen Bruste gefasst, – hat Tim Schmidt erzahlt. – konnte Ich grosser und, wahrscheinlich nicht atmen, ist blau ge worden. So Schmidta, sich schlangelnd, ist er aus den Umarmungen der 82-Kilogrammfreundin ausgerutscht und ist ins Haus zum Nachbarn fortgelaufen. Von da hat er die Polizei sofort angerufen.

Schmidt meint, dass der Mord Rache fur seine Losung werden sollte, die Beziehungen, vier dauernder Jahre abzubrechen. Der Mann vor kurzem hat daruber der Freundin eben mitgeteilt. Es ist offenbar, dass sie mich toten wollte. Sie drohte mir telefonisch sogar, – sagt erschrocken uchascher.

So Tima Schmidta, schon hat er nach der Rettung Chansen gefragt, wofur wollte sie es toten. Und die Frau hat geantwortet: vom Weg, ich wollte, dass dein Tod frohst ist.