Die Zeitung ohne Fotografien

Die franzosische Ausgabe Liberation hat alle Fotografien in der nachsten Ausgabe der Zeitung entfernt. Der Umbruch der Streifen der speziellen Ausgabe Liberation, der den Titel Liberation bekommen hat taucht in die Finsternis ein, unterschied sich vom Umbruch der gewohnlichen Nummer der Zeitung nicht, jedoch waren alle Fotografien in der Zeitung mit den leeren Rahmen ersetzt. So will die Redaktion der Zeitung die Probleme der Bildberichter, die in den modernen Druckausgaben arbeiten beachten, teilt Look at me mit.

Wir beerdigen die Fotojournalistik nicht. Stattdessen zollen wir die Fotografien jenen Tribut der Achtung, den sie verdient. Man darf nicht die Notlage der Bildberichter ignorieren, die die Gesundheit riskieren sollen, aber dabei gehen kaum einem Broterwerb nach, — wird es im erklarenden Brief der Redaktion der Zeitung bemerkt.

Wir werden erinnern, dass am Anfang dieses Jahres die Zeitung Chicago Sun-Times alle eigenen Bildberichter entlassen hat und hat begonnen, die schreibenden Autoren der Ausgabe auszubilden, die Fotografien fur die Materialien auf iPhone und die kompakten Modelle der Fotoapparate zu machen. Die ahnlichen Kurzungen haben die Nachrichtenagentur Reuters und The Atlanta Journal Constitution durchgefuhrt. Auerdem wurde laut der Forschung der Amerikanischen Gesellschaft der Nachrichtenredakteur, in der Periode mit 2000 bis 2012 die Zahl der etatmassigen Fotografen in der amerikanischen Presse zu 43 Prozenten verringert.