Prinzipieller Bred

Brad Pitt hat sich entschieden, 100 Tausend Dollar auf die Kampagne der Organisation fur den Schutz der Rechte der sexuellen Minderheiten Human Rights Campaign nach der Legalisierung der einhohlen Ehen in den USA zu opfern, teilt NEWSru.com mit.

Die Frage uber die Legalisierung der einhohlen Ehen wird auf die allgemeine Abstimmung in vier Staaten im Tag der Wahlen – Washington, Maryland, Maine und Minnesota ertragen sein. Im Brief den Mitgliedern der Organisation Pitt hat erklart, dass daran nicht nachprufen kann, dass die menschlichen Wechselbeziehungen ein Gegenstand der Abstimmung werden konnen.

Human Rights Campaign fur zwei letzten Jahre hat neben acht Millionen Dollar auf die Propaganda des Rechtes der Schwulen und der Lesben auf den Schluss der rechtsverbindlichen Ehen ausgegeben.

Brad Pitt und seine Begleiterin Schauspielerin Angelina Jolie sind durch die liberalen Blicke in den Fragen des Familienlebens bekannt. Die Schauspieler leben noch etwas Jahre zusammen und ziehen sechs Kinder, einschlielich drei adoptiert gro. Zugleich verzichten sie, sich von den Banden der rechtsverbindlichen Ehe zu verbinden, bis alle Amerikaner unabhangig von den sexuellen Praferenzen selb machen konnen.